Neuigkeiten
13.08.2019
Der Bundestagsabgeordnete Stephan Albani (CDU) zollte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Rentenversicherung seine Anerkennung für die Umsetzung der Mütterrente II. Bei einem Be- such der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen in Begleitung von Vertretern der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) wurden aktuelle Rententhemen diskutiert. Zum 01.01.2019 wurden mit der „Mütterrente II“ die Kindererzieh- ungszeiten von Kindern, die vor 1992 geboren wurden, von 24 auf 30 Monate verlängert. Inzwisch- en wurde die Neuregelung bei der DRV Oldenburg-Bremen vollständig umgesetzt
weiter
10.08.2019
Videoüberwachung im öffentlichen Raum hat deut- lich zugenommen. Eine Entwicklung, die Niedersach- sens Datenschutzbeauftragte kritisch betrachtet. „Dabei bin ich gar nicht grundsätzlich gegen Video- überwachung, aber die geltenden Gesetze müssen eingehalten und die verfassungsrechtlichen Grenzen respektiert werden“, sagte Barbara Thiel bei ihrem Besuch des CDU-Landesverbandes Oldenburg. Dort plädierte die Landesdatenschutzbeauftragte  für eine sorgfältige Abwägung zwischen der öffentlichen Sicherheit und den Freiheitsrechten des Einzelnen: „Aktuell schlägt das Pendel jedoch deutlich Richtung Sicherheit aus“, warnte sie.
weiter
30.07.2019
Welche Themen sind uns wichtig? Wie wollen wir weiter damit umgehen? Auf dem CDU Kreisparteitag Anfang Juli in Holdorf hat der CDU-Kreisverband Vechta mit seinen CDU-Mitgliedern intensiv über die Frage „Wie geht morgen?“ diskutiert. Und die vielen Redebeiträge zu unterschiedlichsten Themen wurden nun in Leitfragen zusammengefasst. Es ging um Mo- bilität, Radwegtrassen, medizinische Versorgung, Stärkung der Dörfer und Bauerschaften, Kinderbe- treuung und eine künftige die Gewerbeansiedlung, möglichst in der Nähe der Autobahnen und in Form von interkommunalen Gewerbegebieten. Weiteres auf der Seite: www.cdu-vechta.de
weiter
18.07.2019
Kleine Kultureinrichtungen wie Museen, Amateur- theater und Heimatvereine sorgen insbesondere in den ländlich geprägten Regionen Niedersachsens für ein breites Kulturangebot und sichern die kulturelle Teilhabe. Um diese Einrichtungen zielgerichtet zu unterstützen, hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) ein 2,5 Millionen Euro umfassendes Investitionsprogramm auf den Weg gebracht. Davon werden 1,5 Millionen Euro direkt über die Landschaften und Landschaftsver- bände vergeben; eine Million Euro vergibt das MWK. „Als Orte der Begegnung leisten kleine Kulturein- richtungen einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt.
weiter
19.06.2019
Ein offener Austausch, klare Worte und eine ernüch- ternde Analyse der Europawahl prägten die Landes- vorstandssitzung der CDU Oldenburg-Land am Samstag in Garrel. „Wir haben die Themen nicht besetzt, die den Bürgerinnen und Bürgern wichtig sind. Dazu haben wir massiv Wähler nicht mobili- sieren können. Das darf uns nicht wieder passieren. Die CDU macht im Bund und Land eine gute Politik, leider wird es nicht ausreichend kommuniziert.“ erklärt die Landesvorsitzende Silvia Breher die Verluste. Neben der spannenden Diskussion zur Europawahl wurde intensiv das 10-Punkte Papier der CDU Landtagsfraktion besprochen. (redcb
weiter
06.05.2019
Mit knapp 96 Prozent bestätigte die Landestagung der Senioren-Union im CDU-Landesverband Olden- burg Heidi Exner aus Edewecht erneut zur Landesvor- sitzenden. Dazu trafen sich rund 100 Delegierte und zahlreiche Gäste aus den neun Kreisverbänden am Freitagnachmittag in Sage. Nach den Grußworten, galt es die Berichte entgegen zu nehmen und den Landesvorstand zu wählen. Inhaltlich war die Versam- mlung geprägt von der Europawahl. Die wiederge- wählte Landesvorsitzende, Heidi Exner, zugleich stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU-Sen- ioren-Union wertete ihr Wahlergebnis als Bestäti- gung und Auftrag, sich auch weiterhin intensiv für die Belange der Seniorinnen und Senioren im ....... 
weiter
04.04.2019
In Niedersachsen demonstrieren Landwirte gegen eine weitere Ver-schärfung der Düngeverordnung. Noch laufen die Verhandlungen zwischen Berlin und Brüssel doch noch einen Kompromiss zu finden, an- sonsten drohen erhebliche Strafzahlungen. Silvia Breher, Vorsitzende des CDU Landesverbandes Ol- denburg, äußert sich wie folgt: „Ich kann den Unmut der Landwirte sehr gut nachvollziehen. Keine Frage: Sauberes Grundwasser hat oberste Priorität. Und genau deshalb wurde das Düngegesetz 2017 umfas- send reformiert, die Verschärfungen müssen aber erst einmal bis in das Grundwasser wirken können. Auch in Zukunft benötigen wir Ackerbau in Deutsch- land. Aber dafür muss gewährleistet sein, dass .......
weiter
29.03.2019
Zu den aktuellen Gerüchten über einen drohenden Personalabbau im Marinearsenal Wilhelmshaven erklärt der Bundestagsabgeordnete Stephan Albani (CDU): „Nach meinen Informationen sind die Ge- rüchte über einen beschlossenen Personalabbau falsch. Es geht den Verantwortlichen bei den Verän- derungen im Marinearsenal darum, die Instandhal- tung an der See und bei den Schiffen durch Neuorga- nisation zu stärken. Die im Marinearsenal verorteten Managementanteile verbleiben personell in Wil- helmshaven. Das ist eine gute Nachricht für die Soldatinnen und Soldaten vor Ort. Das Know-how muss bei den Schiffen vor Ort bleiben, denn kurze Wege und die Bündelung von Fachwissen am ...........
weiter
24.03.2019
Über 94% der Delegierten stimmten für Silvia Breher als neue Landesvorsitzende. Erstmalig übernimmt damit eine Frau den Vorsitz des über 10000 Mitglie- der starken Landesverbands. Silvia Breher hat sich als Ziel gesetzt, den Landesverband wieder stärker sicht- bar zu machen und gemeinsam, im Team mit dem neuen Vorstand und den Mitgliedern unser Olden- burger Land voranzubringen. Franz-Josef Holzen- kamp trat nach 10 Jahren erfolgreicher politischer Arbeit nicht mehr zur Wiederwahl an. Vor vollem Haus wurde er mit Standing-Ovations verabschiedet. Als Abschiedsgeschenk bekam er einen Apfel-Baum zum Pflanzen in seinem Garten  überreicht. Ebenso verabschiedeten sich Bernd Althusmann und ....
weiter
18.03.2019
Der Vorstand des CDU-Landesverbandes Oldenburg will bei der Diskussion um die Grundrente an einer Bedürftigkeitsprüfung festhalten und Infrastruk- turmaßnahmen beschleunigen. Das ist das Ergebnis der zweitägigen Klausurtagung im Hotel am Stadt- park in Wilhelmshaven. Zur jährlichen Klausurtagung hat sich am Wochenende der Landesvorstand des CDU-Landesverbandes Oldenburg in der Jade und Hafenstadt getroffen. Galt es u.a. den anstehenden Landesparteitag am kommenden Sonnabend in Friesoythe vorzubereiten, bildeten zu Beginn zwei inhaltliche Blöcke den Aufschlag. Dazu war die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen sowie die Industrie und Handelskammer eingeladen.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon