Foto: Der neugewählte Vorstand des AK Küste im Deutschen Bundestag: (v.l.n.r.): Eckhardt Rehberg, Rüdiger Kruse, Astrid Grotelüschen, Ingbert Liebing und der scheidende Vorsitzende Wolfgang Börnsen
Foto: Der neugewählte Vorstand des AK Küste im Deutschen Bundestag: (v.l.n.r.): Eckhardt Rehberg, Rüdiger Kruse, Astrid Grotelüschen, Ingbert Liebing und der scheidende Vorsitzende Wolfgang Börnsen
27.11.2009

Astrid Grotelüschen im Vorstand des Küstenkreises der CDU/CSU-Bundestagsfraktion


Makolla
Der Arbeitskreis Küste der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag hat einen neuen Vorstand. Zu den stellvertretenden Vorsitzenden zählt auch Astrid Grotelüschen, die neue Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg Land.

Der Arbeitskreis besteht aus den Unions-Parlamentariern mit Küstenbezug aus den fünf norddeutschen Ländern. Diese wählten am Donnerstag den schleswig-holsteinischen Abgeordneten Ingbert Liebing zu ihrem neuen Sprecher. Er löst damit den langjährigen Vorsitzenden, Wolfgang Börnsen ab, der über vier Legislaturperioden Sprecher dieser Parlamentariervereinigung gewesen ist. Gleichberechtigte stellvertretende Sprecher wurden neben Astrid Grotelüschen für Niedersachsen, Rüdiger Kruse aus Hamburg und Eckhardt Rehberg für Mecklenburg-Vorpommern.
Astrid Grotelüschen betonte die Wichtigkeit des Arbeitskreises: „Diese seit 26 Jahren aktive Parlamentariergruppe innerhalb der Union trifft sich jede Sitzungswoche um gemeinsame Interessen, Maßnahmen und Initiativen für Norddeutschlands Küsten zu beraten und parlamentarisch umzusetzen. Ich freue mich, dass ich in diesem für meinen Wahlkreis wichtigen Bereich, hinsichtlich Häfenentwicklung, maritime Arbeitsplätze und Küstenschutz zukünftig Akzente setzen kann. Zudem ergeben sich hervorragende Synergieeffekte in Bezug auf meine Mitgliedschaft im Ausschuss Verkehr und Bau“, so die Abgeordnete abschließend.

Nach oben