Neuigkeiten
24.09.2018, 09:55 Uhr
Junge Union Oldenburg will duale Ausbildung stärken
Auf dem diesjähringen Landestag in Thüle sprachen sich die 68 Delegierten der JU im Landesverband mit ihrem „Oldenburgplan“ (Leitantrag) dafür aus, die duale Ausbildung zu stärken und das Mindestein- kommen im ersten Lehrjahr auf 600 € festzulegen. Außerdem soll eine Unterrichtsversorgung von mehr als 100 % an den Berufsschulen gewährleistet wer- den. Weitere Forderungen sind der Erhalt von Mini-Grundschulen bei gegebener Wirtschaftlichkeit, die Wiedereinführung von Schulnoten ab der dritten Klasse und eine verpflichtende Nachschulung von Lehrkräften zu neuen Medien und Digitalisierung. Des Weiteren wurde ein wichtiger Initiativantrag der JU Vechta einstimmig angenommen. ........
Oldenburg - Hierbei ging es um die finanzielle Absicherung der Universität Vechta; der Landesverband fordert die Landesregierung auf, der Hochschule sechs Millionen Euro im Jahr zusätzlich zu zahlen. Als Gastredner konnten sich die 100 Teilnehmer über Silvia Breher (CDU-Bundestagsabgeordnete), Karl-Heinz Bley, Christoph Eilers (beide Landtagsabgeordnete), Johann Wimberg (Landrat), Heidi Exner (Vize-Vorsitzende der Senioren-Union Oldenburg) und Tilman Kuban (Vorsitzender der JU Niedersachsen) freuen. Außerdem gab es spannende Diskussionen mit dem niedersächsischen Vorsitzenden des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Franz-Josef Meyer, und mit MdB Stephan Albani und Professor Dr. Dirk Loerwald (Ökonomische Bildung/Uni Oldenburg). Abgerundet wurde der Landestag selbstverständlich mit einer guten Feier, die mit einer Bollerwagentour entlang der Thülsfelder Talsperre startete.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon