Neuigkeiten
15.01.2020, 09:20 Uhr
ICE-Züge: Berlin macht Hoffnung auf stärkere Anbindung
Im Streit um die künftige Bahnanbindung Oldenburgs durch ICE-Züge gibt es wesentliche Erfolge: Auf meinen Brief hin bestätigt die Spitze des Bundesver- kehrsministeriums, dass weder eine Abkopplung Oldenburgs vom ICE-Verkehr im Rahmen des komm- enden Deutschlandtaktes noch eine Beschränkung lediglich auf Tagesrandzeiten geplant sei. Diese Nachricht ist für die Entwicklung Oldenburgs von großer Bedeutung und wir müssen politisch nun auf allen Ebenen am Ball bleiben. Denn das Bundesver- kehrsministerium hat auf meinen Brief hin deutlich gesagt, dass in der Perspektive sogar eine ICE-An- bindung während der Hauptverkehrszeiten möglich sei. Bislang ist Oldenburg ..............
nur zu den Tagesrandzeiten angebunden. Die Art der Anbindung wird maßgeblich auch von wirtschaftlichen Faktoren bestimmt sein. Insofern müssen wir als stark wachsende Region jederzeit deutlich machen, welche volkswirtschaftlich hervorgehobene Rolle Oldenburg, das Ammerland und unsere Umgebung für den gesamten Nordwesten Deutschlands spielen. Dazu werde ich meinen Beitrag leisten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon